Digitalisierungsprojekt der Baltischen Historischen Kommission
spacer

Ungern-Sternberg, Johann Friedrich Emanuel Frh. v.

Landespolitiker

* Linden (Wiek) 28. 4. 1763
† Weißenstein 6. 1. 1825

spacer

V.: Gustav Frh. v. U.-S., a. Kusthof (zeitw.), Errestfer u. Korast (Livl., seit 1796) u. Linden, 1777-87 Arrendator v. Paschlep (Estl.), Kurator d. Ritter- u. Domschule, Hakenrichter; M.: Gerdruta Christina, geb. v. Richter a. d. H. Neuenhof (Estl.); CD Kegel (? Pallifer, Estl.) 6. 7. 1792 Caroline Amalie Gfn. v. Manteuffel a. d. H. Ass (Estl.), als Wwe. Äbtissin d. Stiftes in Fellin. Erzogen in Neuenhof u. Linden. 1781-82 Hohe Karlsschule in Stuttgart, mit Schiller befreundet. 1782-84 stud. in Erlangen. Oldenburg. Landrat. 1786 Sekr. d. Estl. Ritterschaft, 1787 Sekt. d. Oberlandgerichts, 1791 Tribunalrat. Kirchspielsrichter. Kurator d. Ritter- u. Domschule. 1800-02 geschäftsführ. Vizekurator d. Univ. in Dorpat. Geriet in Gegensatz zu d. Professoren, vor allem → G. Friedr. Parrot. 1810-22 estl. Landrat. 1815 Mitgl. d. Komität, die d. Plan zur Aufhebung d. Leibeigenschaft entwarf. Trat f. d. Förderung d. Volksschulwesens ein. Bes. v. Putkas (1791-97), Linden (1797-1802) u. Noistfer (Estl., 1805-25) u. Tilsit (Livl., 1803-05). Seit 1787 mit → A. Kotzebue befreundet, Mitgl. d. Direktion d. Theaters u. Meister vom Stuhl d. Loge Isis in Reval. Malte Porträts u. Genrebilder.

Werke:

Blick auf die moralische und politische Welt ... (1785, 21795); Spazierfahrt nach Moskau (1810); Mitarb. v. Für Geist und Herz“, hrsg. 1787

spacer

Nachweise:

GH Estl. 1, 447; Ungern-Sternberg 2 (1872), 51; 2 (1902), 13, 16; 3, 65, 109; Böthführ, Livl., 198; Stryk 1, 247; R/N; Tobien, Rittersch. 1, 311 f.; Bienemann, Parrot, 117, 324

Bibliographie:

R/N

Porträts:

Ölgem. v. C. Walther, > Ungern-Sternberg 3; Wrangell/Krusenstjern, 291; Silh., → Ungern-Sternberg 4

spacer
spacer
spacer