Digitalisierungsprojekt der Baltischen Historischen Kommission
spacer

Tiling, Magdalene v.

Religionspädagogin

* Riga 19. 5. 1877
† München 28. 2. 1974

spacer
spacer

V.: Wilhelm v. T., Pastor; M.: Maria v. T., geb. Kupffer. Lehrerinnensem., 1906-09 stud. theol. et hist. Göttingen; 1909-33 Studienrätin u. zgl. Oberin der Frauenschule in Elberfeld (Fächer: Theologie, Geschichte, Psychologie, Pädagogik). 1934-38 Studienrätin Augusta-Schule Berlin. 1946-56 Unterrichtstät. Johannesstift Berlin-Spandau (Ev. Wohlfahrts- und Schwesterhochschule). 1917-39 (Auflös.) Vors. d. Verb. ev. Religionsunterricht und Päd.; 1919-20 Stadtverordnete in Eberfeld; 1921-30 Mitgl. d. Preuß. Landtages, 1923-33 (Absetz.) Vors. d. Vereinig. ev. Frauenverbände Deutschlands, 1930-33 Mitgl. d. Dt. Reichstages. 1926 Theol. Ehrendoktor Univ. Rostock, 1957 Großes Bundesverdienstkreuz. Wohnte 1965-74 in München. Beerdigt in Hamburg-Groß Flottbeck .

Werke:

Psyche und Erziehung der weibl. Jugend (1925); Erziehung zu kirchl. Bewußtsein und kirchl. Gemeinschaft (1925); Grundlagen pädagogischen Denkens (1932, 1934); Die Altersstufen im menschlichen Leben (1936); Der Unterricht im Neuen Testament auf der Unter- und Mittelstufe (1947); Der Mensch vor Gott (1950); Wir und unsere Kinder-Pädagogik der Altersstufen (1956). Hg. Schule und Evangelium (1916-41), Wege und Ziele (1923-33)

spacer

Nachweise:

EKL IV Sp. 854; Neander Lex. 161; Wer ist wer? XIV 1962, 1987; Baltische Briefe 3 (1974); Baltische Briefe 5 (1967); Baltische Briefe 5 (1957)

spacer
spacer
spacer