Digitalisierungsprojekt der Baltischen Historischen Kommission
spacer

Tetsch, Karl Ludwig

Geistlicher

* Königsberg 12. 4. 1708
† Libau 11. 4. 1771

spacer

V.: Christoph T., kurl., dann preuß. Rat u. Archivar; M.: Anna Katharina, geb. v. Sommerfeld; ⚭ 3. 9. 1732 Anna Elisabeth Wilckens, aus Libau. Privatunterricht. Stud. 1720 in Königsberg u. 1723 in Danzig (aus Furcht, wegen s. hohen Wuchses zum Soldatenstand gezwungen zu werden, dorthin geflohen); 1724-28 stud., 1728 Mag. phil. u. 1728-30 Mag. legens in Rostock. Seit 1730 in Libau, 1732-39 Pastor-Adjkt. u. 1739-66 Pastor d. dt. Gem., 1744-46 Propst d. Grobinschen Diözese. Legte 1742 d. Grundstein zur Dreifaltigkeitskirche. Stifter d. Lib. Kirchenbibliothek. 1758-71 Dir. d. Grobinschen Prediger-Witwenkasse. Trat 1766 krankheitshalber zurück. W.: Reden; Aufsätze; Curländische KirchenGeschichte (3 Bde., 1767-69).

Werke:

Reden; Aufsätze; Curländische KirchenGeschichte (3 Bde., 1767-69)

spacer

Nachweise:

R/N 354-56 u. Nachtr.; Kallmeyer/Otto, 687 f.; ADB 37 (1894), 592 f. (Diederichs); G. Sommerfeldt, Mag. K. L. T., Pastor zu Libau, seine Abstammung u. s. finanz. Beziehungen zu Ostpreußen, in: Jb. GHS 1905/ 06, 255 f.; Nekr.: K. F. Gadebusch, Abh. v. livl. Geschichtsschreibern (Riga 1772), 222-38

Bibliographie:

R/N; Winkelmann

spacer
spacer
spacer