Digitalisierungsprojekt der Baltischen Historischen Kommission
spacer

Sengbuseh, Alexander Gottschalk, seit 1796 v.

Kaufmann und Kommunalpolitiker

* Riga 28. 1. 1738
† ebd. 8. (9.?) 2. 1800

spacer

V.: Cord S., Schneidermeister, Älterm. d. Schneideramts; M.: Maria Elisabeth, geb. Drost; ⚭ Riga 2. 11. 1766 Anna v. Dollre. 1751 Lehrling b. Holzhändler A. Gothan in Riga. 1751-53 zur Erlernung d. poln. Sprache in Litauen. In Riga 1753 nach d. Tode v. Gothan b. Ladendorff u. 1755 b. Vethaacke & Krupp. 1762 Kompagnon v. Seb. Hein. Kruse. 1762-1763 auf Geschäftsreisen in Deutschland u. Dänemark. Seit 1769 allein. Inh. d. Geschäfts. 1781 Dockmann u. 1783 Alt. d. Gr. Gilde. 1785 Gründer d. Nikolai-Armenhauses. Nach Einführung d. neuen Stadtverfassung 1787 Kaufm. 1. Gilde, Präs. d. Stadtteilversammlung, Ratmann, als Obervogt Bgm., 1788 auch bürgerl. Beisitzer im Gewissensgericht, 1790-96 Stadthaupt. Erreichte, daß d. Stiftungen wieder unter d. Aufsicht d. Stadt kamen, u. d. Wiedereinrichtung d. Gr. Gilde u. d. Ältestenbank, 1792-94 Ältermann. Nach Aufhebung d. neuen Verfassung 1796 Bgm., Oberkastenherr u. Oberinsp. d. Stifts zum „Heiligen Geist“. 1796 röm. Reichsadel.

spacer

Nachweise:

Gotha, Adl B 1930, 767; GH Ösel, 336; Rig. Biogr. 3,59-69; Böthführ, Ratsl., 229; Eckardt, Bürgertum, 58, 82 (Neuendahl); Bienemann, Statthalterschaftszeit, 236, 303, 312, 339; N. Assmuss, A. G. S...., in: Rig. Stbl. 1862 Nr. 27; Rig. Alm. 1901, 217; Nekr.: → Winkelmann

Söhne:

Conrad v. S. (1768-1849), Inh. d. Fa. A. G. Sengbuseh

Porträts:

Rig. Stbl. 1862, Nr. 27; Marmorbüste, 1883 im Fam.-Bes

spacer
spacer
spacer