Digitalisierungsprojekt der Baltischen Historischen Kommission
spacer

Löwenwolde, Friedrich Kasimir Bar. v., seit 1726 Gf.

Diplomat

* ca. 1692
† Wien 5. 3. 1769, 77 J

spacer

V.: → Gerhard Johann v. L.; M.: Magdalena Elisabeth, geb. v. Löwen; ledig? 1730 russ. Kammerherr, Dez. 1730-Nov. 1733 bevollm. Min. in Warschau u. 1731-33 b. Reichstag in Grodno (blieb nach Abberufung im Dez. 1732 aus eig. Antrieb angesichts d. nahen Todes Augusts II.). Unterstützte s. Br. → Karl Gustav v. L. während d. Wahlvorbereitungen 1733. Seit 1735 in röm. kais. Diensten. 1735 GenMai., 1741 Feldmarschall, 1754 Gen. d. Kav., 1746 GehRat. Mitgl. d. Hofkriegsrats, zuletzt Präs. d. Judicium delegatum militare mixtum in Temeswar. 1726 russ., 1730 röm. Reichsgf. (Dipl. 1740).

spacer

Nachweise:

GH Estl. 1, 607, 610; Bantyss-Kamenskij, Obzor 3; Feldzüge des Prinzen Eugen, hrsg. v. d. kriegsgesch. Abt. d. K. u. K. Kriegsarchive 19. Bd., bearb. v. R. Gerber (Wien 1891), 7 u. 12; Aschkewitz, Keyserling, 13; Amburger, Behörden

spacer
spacer
spacer