Digitalisierungsprojekt der Baltischen Historischen Kommission
spacer

Keyserlingk, Christian Heinrich Gf. v.

Geheimrat

* Lesten (Kurl.) 1. 8. 1727
† Königsberg 21. 11. 1787

spacer

V.: → Hermann K. Gf. v. K.; M.: Agatha Eleonora, geb. v. Fircks; ⚭ I Gaußig (Lausitz) 12. 5. 1752 Johanna Maximiliane Catharina Erdmuthe Gfn. v. Dallwitz, † 1758; ⚭ II Königsberg 11. 2. 1763 Caroline, geb. Gfn. Truchseß v. Waldburg, verw. Gfn. (→ Gebhard) v. Keyserlingk. Häusl. Unterricht in Lesten, Dresden, Danzig u. Gotha. Stud. jur., cam. et philos. 1741 in Leipzig u. 1743 in Halle, zugl. 1742 Chef e. kursächs. Leibjägerkompanie, OberstLt. - 1745 kursächs. Gesandtschaftskavalier auf d. Kaiserwahltag in Frankfurt, v. Franz I. zum Ritter geschlagen. Besuchte verschied. Höfe, begleitete d. V. 1746 nach Regensburg u. 1747 nach Berlin. 1747-49 Kavalierstour nach Italien, England u. Frankreich. 1750 kursächs. Kammerherr u. wirkt. Hof-, Justiz- u. Appellationsrat in Dresden. 1752 kais. Kämmerer u. 1753-62 kais. 2. protestant. Reichshofrat in Wien. 1762-65 im russ. Dienst, GebRat., b. V. in Warschau u. auf Reisen. Lebte dann meist im Sommer in Rautenburg (Ostpr.) u. im Winter in Königsberg im Palais s. Stiefsöhne am Vorder-Roßgarten. Sehr gastfrei, förderte Künste u. Wissenschaften, Freund v. Kant u. Hamann. Fideikommißstifter u. 1. Gf. d. Grafschaft Rautenburg.

Werke:

tat., frz. u. dt. staatsrechtl. Abhh. B.: R/N; Winkelmann

spacer

Nachweise:

GH Kurl. 1, 120; R/N; Altpreuß. Biogr. 1, 333 f. (Krollmann); Buch d. K., 33-38; G. Conrad, Beiträge zur Biographie ... H. Chr. Reichsgf. v. K. u. . . . Gemahlin . . ., in: Altpreuß. Monatsschr. 48 (1911), 77-114, 185-220; Seraphim, Kurl., 253-55, 276, 313, 316; K. Stavenhagen, Kant und Königsberg (Göttingen 1949), 67-75, 86 f.; F. Sintenis, Ein Brief aus Kurland an Immanuel Kant, in: BM 26 (1879), 280-89

Bibliographie:

R/N; Winkelmann

spacer
spacer
spacer