Digitalisierungsprojekt der Baltischen Historischen Kommission
spacer

Igelström, Otto Heinrich Frh. v., seit 1792 Gf.

Offizier

* 7. 5. 1737
† Garsden (Lit.) 18. 2. 1823

spacer

V.: → Gustav Heinrich Frh. v. I.; M.: Margaretha, geb. v. Albedyll; ⚭ 1801 Honorata, geb. Stempkowska, gesch. Fürstin Lubomirska u. Gfn. Zaluska, † 1819. Seit 1756 im russ. Dienst. 1763 Oberst u. 1767-70 Kdr. d. Kabardin. Inf.-Rgt., 1766 d. Fürsten Repnin in Warschau zugeteilt, 1769 Brigadier, zeichnete sich im Türkenkrieg b. Kilia aus (1770 Georgs-O. 3. KI.). GenMaj., 1775 GenLt. - Von Potemkin gefördert, 1776-84 Kdr. d. Petersb. Div. u. Mitgl. d. Kriegskollegiums, 1784 Befehlshaber auf d. Krim, wo er Khan Šagin-Girej fing (Alexander-Newski-O.), 1784-90 Statthalter v. Simbirsk u. Ufa, dort während d. neuen Türkenkriegs erfolgreich bemüht, d. Ruhe aufrechtzuerhalten (1787 Vladimir-O. 1. KI.). 1790 Gen.-en-chef, Korpskdr. in Finnland, e. d. Bevollmächtigten b. d. Friedensverhandlungen in Värälä (Andreas-O.). Befehligte 1791 in Livland. Statthalter: 1792-93 v. Pleskau u. Smolensk, 1793 v. Kiev, Černigov u. Novgorod-Severskij, löste 1794 → J. J. v. Sievers in Warschau ab. Konnte, v. Aufstand überrascht, nur geringe Truppenmengen retten. April 1794 in Ungnade verabschiedet u. durch H. H. v. Fersen ersetzt. V. Kaiser Paul 1796 als Gen. d. Inf. reaktiviert, zum Kriegsgouv. v. Orenburg u. Chef e. Musketier-Rgt. ernannt, Mai 1798 endgültig pensioniert. Seit 1773 Starost v. Gulben u. Garsden (Lit.). In Livland Bes. v. Unnipicht (1777-1808) u. Meyershof (1781-1808).

spacer

Nachweise:

GH Estl. 2; Elgenstjerna 4; RBS; Stryk 1, 106 f.; Amburger, Behörden

spacer
spacer
spacer