Digitalisierungsprojekt der Baltischen Historischen Kommission
spacer

Hasselblatt, Werner Richard Karl

Politiker

* Dorpat 10. 6. 1890
† Lüneburg 24. 1. 1958

spacer

V.: → Arnold H.; M.: Anna, geb. Vierck; ⚭ Udenküll (Estl.) 24. 7. 1921 Ingeborg Bsse. v. Knorring. Priv.Gymn. v. Zeddelmann in Dorpat u. v. Eltz in Riga. 1908-12 stud. jur. in Dorpat, grad. Stud. - 1912-14 Gerichtsamtskand. in Tver' u. Petrikow (Polen). 1914 Red. an d. Nordlivl. Ztg. u. 1915 Dezernent am Stadtamt in Dorpat. Zog 1915 zwecks Hilfeleistung an verschickte Deutsche nach Sibirien, dann d. Krasnojarsker Bezirksgericht zukommandiert u. -1917 Friedensrichter in Kansk (Gouv. Enissejsk). 1917 vereid. Rechtsanwalt in Dorpat. 1918 nach Krasnojarsk verschleppt. 1918 Friedensrichter in Dorpat. Mitgründer d. Dorp. Heimatschutzes u. 1918-20 im Balten-Rgt. - Seit 1920 wieder vereid. Rechtsanwalt in Dorpat. 1923-32 dt. Abgeordneter in d. 2., 3. u. 4. estl. Staatsversammlung, Vorsitz. d. dt.-schwed. Fraktion. Maßgeblich an d. Annahme (1925) u. Durchführung d. Gesetzes über d. Kulturautonomie d. nationalen Minderheiten beteiligt. Vorstandsgl. d. Dt.halt. Partei. 1928-31 Mithrsg. d. Balt. Monatsschrift. 1925 Mitgründer d. in Genf tagenden Nationalitätenkongresse. 1928-29 Glied d. Nationalitäten-Studienkommission d. Interparl. Union. Seit 1931 geschäftsführ. Vorsitz. d. Verbandes d. dt. Volksgruppen in Europa, seit 1932 in Berlin; Mithrsg. d. Zs. „Nation und Staat". Lebte seit 1945 in Lüneburg.

Werke:

polit. Abhh

spacer

Nachweise:

DGB 79,144-46; NDB 8,43 f. (H. Weiss); Alb. Zeddelmann; Alb. Est. u. Nachtr.; Nekr.: BB 11 (1958) Nr. 2, 1 f. (M. H. Boehm); Jb. d. halt. Dtt. 6 (1959), 72-75 (ders.)

Porträts:

Jb. d. halt. Dtt. 1959

spacer
spacer
spacer