Digitalisierungsprojekt der Baltischen Historischen Kommission
spacer

Grotja(h)n, Johann Heinrich

Geistlicher

* Minden (Westf.) 5. 10. 1659
† Odenpäh (Livl.) 2. 5. 1723, ⚰ Dorpat, St. Johannis-Kirche

spacer

V.: Hans Heinrich G., Brauer u. Bgm. (?), † 1675; M.: Anna Margareta, geb. Klapmeyer; ⚭ I Reval 12. 6. 1693 Elisabeth Ingeborg Himsel, † 1703; ⚭ II Dorpat 16. 2. 1705 Juliana Christine v. Ulrich a. d. H. Uchten (Livl.). 1680 Akad. Gymn. in Bremen, stud. 1684 in Jena u. 1687 in Rinteln. 1692-99 Pastor in St. Bartholomäi (Livl.). 1699-1708 Diakon an d. St. Johannis-Kirche in Dorpat. 1705 verhaftet, weil er angeblich gegen d. russ. Kirche gepredigt hatte. 1708-14 nach Vologda verschleppt. Seit 1714 Pastor in Odenpäh, 1718 Propst, fungierte 1719 zeitw. auch in Kambi.

spacer

Nachweise:

Stammtaf. G., in: Balt. Famg. Mitt. N. F. 2 (1952) Nr. 4; Adelheim, Rev. Ahnentaf., 237; Baerent; A. Hasselblatt, Das älteste Kirchenbuch der Pfarre zu Camby 17191759, in: SB GEG 1882, 192-206; F. Bienemann, Die Katastrophe der Stadt Dorpat während des Nordischen Krieges (Reval 1902); B. v. Hehn, Aus dem Archiv v. HehnDruween, Chronik der Pfarre Odenpäh 1600-1800, in: BH 6 (1959/60), 58-63; EBL (H. Sepp)

spacer
spacer
spacer