Digitalisierungsprojekt der Baltischen Historischen Kommission
spacer

Cruse, Kurt

Physikal. Chemiker

*Mitau 17. 5. 1909
† Clausthal-Zellerfeld 6. 2. 1965, ▭ Lübeck-Waldhusen

spacer

V.: Edgar C. (Enkel v. → K. W. C.), Buchhalter, 1919 ermordet; M.: Marie, geb. Friedenthal; ⚭ Hamburg 6. 3. 1937 Anneliese Pust. Katharineum in Lübeck. 1929-32 stud. chem. in Rostock, 1935 Dr. phil. (b. R. Stoermer). In Aachen Liebig-Stipendiat u. Seit 1936 planmäß. Assist. am Inst. f. Theoret. Hüttenkunde u. Physikal. Chemie, seit 1941 Obering., 1942 Privatdoz. u. 1951 apI. Prof. an d. TH Aachen. Im 2. Weltkrieg Leiter d. Heeresforschungsinst. in Prag. Seit 1955 a. o. Prof. u. Dir. d. Physikal.-Chem. Inst. an d. Bergakad. Clausthal-TH, seit 1959 o. Prof., 1964 Rektor. Mitgl. d. Dt. Bunsenges. u. d. Ges. Dt. Chemiker.

Werke:

zahlr. fachwiss. Aufsätze; Mitverf.: H. Staude, Physikal.-diem. Taschenbuch (Leipzig 1945)

spacer

Nachweise:

Mitt. d. Physikal.-Chem. Inst. d. Berg akad. Clausthal-TH; Räder, Cur.-Nachk., 20 (V.); Poggendorff VIIa, 368

Bibliographie:

Poggendorif; Kürschner, Gel.-Kal. 9 (1961)

spacer
spacer
spacer