Digitalisierungsprojekt der Baltischen Historischen Kommission
spacer

Boehm, Paul Johann Friedrich

Unternehmer

* Züllichau (Mark) 3. 6. 1850
† Riga 23. 12. 1926

spacer

V.: Carl Ludwig B., aus Wollstein, Nagelschmied; M.: Pauline Wilhelmine, geb. Leutlauf, aus Züllichau; ⚭ Riga 1877 Luise Zelm. Schule in Züllichau. Buchhändler in Fürstenwalde. Seit 1875 in Riga Buchhändler b. → N. Kymmel. Seit 1877 Teilh. d. Fa. J. C. Zelm, Gipsfabrik (gegr. 1859 in Pawassern b. Schlock, 1873 nach Kurtenhof b. Riga verlegt), Ofenkachelfabrik (1880 nach Riga verlegt, seit 1892 auch Majolika-Ofen u. Vasen-Fabrik), Kreide u. Schwerspatmühlen in Riga-Kiepenholm, seit 1892 "Zehn & Boehm", seit 1910 "Paul Boehm". Stadtverordneter (16 Jahre), Beisitzer d. Städt. Bauamts. Vorstandsgl. d. Rig. Fabrikantenver., Kassaführer, Vorsitz. u. 1920 Ehrenmitgl. d. Techn. Ver.

spacer

Nachweise:

Nekr.: Jb. d. balt. Dtt. 1928, 160; f. d. S.: Alb. Polyt.; Alb. Rub.; Mitt. v. Herrn K. Boehm, Brauweiler; Nekr.: BB 4 (1951) Nr. 2, 7 (G.)

Söhne:

1. Paul Johann Friedrich B., * Riga 13. 2. 1879; ✝ Bad Pyrmont 2. 1. 1951, ▭ Holzminden; ⚭ Bilderlingshof b. Riga 28. 5. 1907 Else Brandenburg. In Riga Stadtgymn., dann Stadt-Realschule, 1896-99 stud. ing. u. 1900-04 stud. chem. am Polytechnikum, Ing.-Technolog. 1899 stud. chem. an d. Univ. Leipzig u. 1900 an d. TH Dresden. 1920 Dr.-Ing. ebd. - In Riga 1904 Mitarb., seit 1905 Teilh. u. seit 1920 Leiter d. Fa. b. V. (Wiederaufbau u. Ausbau d. Werke, dazu 1932 keram. Wandplattenfabrik u. 1935 Gipsschotterwerk in Mühlgraben b. Riga). Stadtverordneter. Ält. d. Gr. Gilde. Vorstandsglied d. Techn. Ver., d. Kunstver. u. d. Fabrikantenkomitees; Kassenvorsteher d. Liter.-prakt. BgrVerb.; Präses d. Dt. Schulkommitees; Vorsitz d. Philisterverbandes d. Rubonia. 1940-45 Leiter d. Fa. in Posen (Werke in Posen-Lenzingen, Schrimm u. Schildberg). 1945-46 als Flüchtling in 4 verschied. Orten in Sachsen. 1946-50 in Bad Sachs. Dann krank in Holzminden u. Bad. Pyrmont; 2. → Felix B. (1881-1958)

spacer
spacer
spacer