Digitalisierungsprojekt der Baltischen Historischen Kommission
spacer

Becker, Paul Adam

Archäologe und Pädagoge

* Reval 8. 5. 1808
† Dresden 20. 4. 1882

spacer

V.: Friedrich Wilhelm B., aus Chemnitz, Oberlehrer d. lat. Sprache am Gouv.-Gymn.; M.: Margarethe, geb. (v.) Hueck; ⚭ I Wien 25. (28.?) 5. 1838 Elise Wilhelmine Dörstling, aus Chemnitz; ⚭ II Enisala (Krim) 14. 4. 1850 Marie Wilhelmine Baum, aus St. Petersburg; ⚭ III Odessa 22. 7. 1858 Bianca v. Douallier, aus Schlesien. 1820-26 Gouv.-Gymn. in Reval. Stud. phil. 1826-29 in Dorpat, 1829-31 in Leipzig u. 1831-33 in Berlin. 1834 Dr. phil. in Jena. 1834-36 archäolog. Forschungen im Ausland. 1836 Lehrer in St. Petersburg. In Odessa 1837 Adjkt.-Prof., 1838-57 Prof. f. griech. u. röm. Lit.-Gesch. u. Insp., 1838-50 auch Bibliothekar u. 1857-63 Dir. d. Richelieu-Lyzeums. 1849-53 zugl. Dir. d. 2. Gymn., 1860 WStRat. Seit 1863 i. R. in Dresden. Tätiges Mitgl. d. Ges. f. Gesch. u. Altertumskunde in Odessa.

Werke:

zahlt. dt. u. russ. Abhh. über antike Funde an d. Schwarzmeerküste u. a

spacer

Nachweise:

Arth. Becker, Stammbaum, Dresden 1893, 1. Nachtr. 1900, Ergänzungstafeln v. Th. Kosseit, Dresden 1932; Hradetzky; Alb. Est.; RBS; Michnevičč, Rišel. licej, 81; Zapiski Odessk. obšč. ist. i drevn. 12,446; Bienemann, Gesch. d. ev.luth. Gem. Odessa

Söhne:

Enkelin: Paula Modersohn-Becker (1876-1907), Malerin

spacer
spacer
spacer